Pksczep-140123. doc Subject: pksczep-140123, Heimatort-Jacobowsky, Zitate, 2014-Wende, H. Nieheus, made Silesia, Gender, Duschek, Aloiz


KINO"12 Years a Slave" (Trailer) – 2 Minuten



Pobieranie 2.27 Mb.
Strona7/10
Data25.10.2017
Rozmiar2.27 Mb.
1   2   3   4   5   6   7   8   9   10

KINO"12 Years a Slave" (Trailer) – 2 Minuten


……Jak sie ich wywozilo….i „przewozilo”…

Neues aus Unterhaltung

Gericht bestätigt Urteil - Michael Jacksons Leibarzt hat den Popstar fahrlässig getötet. >

  • NEU AUF ZEIT ONLINE

    1. SYRIENKRIEG Deutschland ist der ideale Vermittler

    2. GRUNDSATZREDE Gauck verteidigt Neoliberalismus

    3. BLOG RADIKALE ANSICHTEN War Patrick N. ein Informant?

    4. ACADEMY AWARDS "American Hustle" und "Gravity" räumen ab

    5. PRAG Polizei findet erneut Sprengstoff in palästinensischer Botschaft

Lesen Sie jetzt in
proKOMPAKT 03|2014

Übersicht:
» Kurzmeldungen
» Gewalt gegen Gläubige nimmt zu
» Allianz: Christen in Syrien schützen
» Sterbehilfe: Recht auf einen „Notausgang“?
» Die „geistliche Tagesschau“ ist 60
» Videos mit Jesus-Geschichten
» „Hässlichste Frau der Welt“ liebt zurück
» Die Bibel lebt – in der spanischen Wüste
» Medienkongress: Christen haben Inhalte zum stolz sein
» Lammert: Basis, mehr Ökumene!
» Fast jeder Jugendliche hat ein Handy
» Mehrheit der Deutschen gegen Prostitutionsverbot
» Martin Luther King im Kino
» Sitcom zu Gottes Ehre mit Stephen Baldwin
» „Homeschool-Eltern sind nicht lieblos“
» Impuls

Probleme den Anhang zu öffnen?


Hier finden Sie die aktuelle Ausgabe zum Download mehr »
Ältere Ausgaben finden Sie im proKOMPAKT-Archiv mehr »
Sie möchten einen Leserbrief schreiben? leserbriefe@pro-medienmagazin.de
Sie möchten in pro, proKOMPAKT oder auf pro-medienmagazin.de werben? mehr »

From: Horst Niehues Sent: Thursday, January 23, 2014 10:04 PM

Subject: Prof. Hamer in Zeitfragen / Info zu AfD-Sprecher Lucke / tyrkische Zustände?

  Die SWR-Sendung „Nachtkaffee“ wird bereits heute Abend „gedreht“



Zu befürchten ist dann am Freitag um 22 Uhr, dass getrickst wird und

aus dem Zusammenhang gerissen „geschnitten“ wird.

Eine Sauerei vom SWR ist eh, dass 6 Homo-Befürworter dabei sind

und nur 2, die gegen diesen Bildungsplan 2015 in BW sind…………………..tausende sollten beim SWR protestieren. Ich habe es schon gemacht.

<

Einfach nett gemacht diese Sache mit den 2 Hunden: >>> nur anklicken:  http://de.gloria.tv/?media=554027



<

<

„AfD-Sprecher“ - Bernd Lucke: "Der Protestant" aus der FAZ

>>>   nur anklicken:    http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/menschen-wirtschaft/bernd-lucke-der-protestant-12711334.html

<

Prof. Hamer in „Zeitfragen“



Krise überwunden – Kritiker widerlegt?

.

http://www.zeit-fragen.ch/index.php?id=1697

<

<

Bankensystem: Der nächste Wackelkandidat heißt Deutschland


Den nie und nimmer zu bewältigenden Finanzbedarf der Staatskassen „führender“ Industrienationen nahmen wir im vorletzten Krisenvorsorge-Newsletter unter die Lupe. Dieses Mal werfen wir einen Blick auf den Bedarf der Banken. Der ist ebenfalls gewaltig. So gewaltig, dass ein bekannter Autor aus der Blogosphäre mutmaßt: „Jetzt beginnt die Krise erst richtig.“

Der Wirtschaftswissenschaftler Sascha Steffen von der “European School of Management and Technology” in Berlin untersuchte gemeinsam mit Kollegen den Finanzbedarf und die Stabilität von 109 der 124 Banken, die bereits von der EZB überprüft wurden und einem Stresstest unterzogen werden sollen. Dabei kam er zu dem Ergebnis, dass allein die Banken in Deutschland und Frankreich bis zu 485 Milliarden Euro an zusätzlichem Kapital benötigen, um gegen künftige Finanzkrisen gewappnet zu sein. Damit stellen sie die Südeuropäer als Hauptbedrohung der Finanzstabilität in den Schatten. Lesen Sie hier.



<

<

Guter Leserbrief zum Thema Homosexualität

Datei „Leserbrief „Seltene Blutgruppe“ lässt sich mit Doppelklick öffnen

<

SchLAu, wie Akzeptanz sexueller Vielfalt in den Schulen gefördert werden kann

Streiflichter aus den Erfahrungen der rot-grünen Regierung in NRW als Vorbild für Grün-Rot in Baden-Württemberg

(MEDRUM) In Nordrhein-Westfalen (NRW) wurden nach dem Regierungswechsel im Jahr 2010 durch Rot-Grün wahre Kraftakte vollzogen, um die Vorstellungen von Schwulen und Lesben in einen Landesaktionsplan einzubringen und umzusetzen. Dabei wurde den Schulen ein besonderes Gewicht beigemessen. Für die Grünen in Baden-Württemberg war NRW Vorbild. Weiterlesen »



<

<

Wollen wir Zustände wie in der Türkei? 



 

Zwangsehen von Kindern und Polygamie sind in der Türkei auf dem Vormarsch

http://www.unzensuriert.at/content/0014694-Zwangsehen-von-Kindern-und-Polygamie-sind-der-T-rkei-auf-dem-Vormarsch   

<-Ende-             Gruß –horst niehues-    www.tns-gemüsehobel.de 

From: hoertler@heiligenhof.de To: pksczepanek@gmx.de

Sent: Thursday, January 23, 2014 11:13 PM Subject: Newsletter Heiligenhof

Newsletter Heiligenhof

Einladung zu der Tagung


"Einblicke in Vergangenheit und Gegenwart der Roma im östlichen
Europa und als Armutszuwanderer in Westeuropa"
in Zusammenarbeit mit Institut für Nationalitätenrecht und Regionalismus München
vom 21. bis 23. Februar 2014
in der Bildungs- und Begegnungsstätte "Der Heiligenhof" Bad Kissingen

Die Roma sind in vielen ost- und mitteleuropäischen Ländern eine der größten ethnischen und sozialen Minderheiten. Als dort die sozialistischen Industrie- und Landwirtschaftsbetriebe nach 1989 nahezu flächendeckend abgewickelt wurden, verloren sie, meist schlecht ausgebildet und gering qualifiziert, ihre Erwerbsarbeit. Viele Roma suchten um 1990 ihr Glück im Westen Europas und ließen sich vor allem in Großstädten zum Teil sippen- und dorfweise in vernachlässigten Stadtteilen nieder. Die sozialen Konflikte mit dem neuen Umfeld haben zugenommen. Die Sozialetats der Kommunen werden in erheblichem Umfang belastet. Populistische Parteien machen Stimmung, die auch auf bürgerliche Regierungen wirkt und zu der Forderung führt, die Roma auszuweisen bzw. die Zuwanderung in die sozialen Sicherungssysteme zu stoppen. Die komplexen Probleme sind wohl kaum kurzfristig lösbar. Warum sind die Roma ein Problem in Ost- und Westeuropa? Wie vielschichtig ist das Themenfeld Roma? Gibt es Lösungsansätze? Das sind Fragen, denen sich die Veranstaltung stellen will.

Als Referenten konnten gewonnen werden: Dr. Ortfried Kotzian, Augsburg: Begegnungen mit dem 'Zigeuner'-Thema - eine 'Lebens'-Erfahrung in Wissenschaft, Politik, Bildungswesen und Realität; Dr. Meinolf Arens, Wien: Grundzüge der Geschichte der Roma/Zigeuner vom Hochmittelalter bis ins 20. Jahrhundert; Dr. Krisztían Ungvary, Budapest: Die Lebenswelt der Roma in Ungarn seit der Wende von 1989 im Umbruch. Soziale und kulturelle Konfliktlinien; Dipl. Phil. Katharina Kakasheva, Skopje: Die Roma in der Republik Mazedonien seit der Wende von 1991. Rechtliche und politische Gestaltungsmöglichkeiten versus soziale Realität und die Frage nach Ursachen und Auswegen; Rolf Bauerdick, Dülmen: Die Roma in Rumänien. Eigenbild, Fremdbild?; Keno Verseck, freier Journalist u.a. für den "Spiegel": Pogromstimmung gegen Roma in Osteuropa?; Mona Patricia Vintila, Berlin: Vom Dorf in die Metropole - Die Migration der rumänischen Roma nach Berlin. Ein Bericht aus der Praxis. Außerdem wird der Dokumentarfilm "Auf der Kippe" von Andrei Schwartz gezeigt. Am Sonntagvormittag gibt es noch eine gemeinsame Abschlussdiskussion.

Die Tagung beginnt am Freitagabend mit dem gemeinsamen Abendessen und ist am Sonntag nach dem Mittagessen zu Ende. Die Teilnahme kostet 60,00 Euro (ermäßigt für Studierende, Teilnehmer aus Ostmitteleuropa, Bedürftige: 20,00 Euro) und ggf. EZ-Zuschlag 20,00 Euro, zuzüglich 3,40 Euro Kurtaxe, jeweils für den gesamten Zeitraum. Der Teilnahmebeitrag beinhaltet Unterkunft, Verpflegung und Programmkosten. Auf Wunsch können wir Ihnen das detaillierte Programm der Tagung sowie ein Anmeldeformular zusenden. Bitte melden Sie sich umgehend, spätestens bis zum 10. Februar 2014, bei uns an. Für Rückfragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung. Anmeldungen und Anfragen sind unter dem Stichwort: "Roma" ab sofort möglich an: "Der Heiligenhof", Alte Euerdorfer Straße 1, 97688 Bad Kissingen, Fax: 0971/7147-47 oder per Mail an: hoertler@heiligenhof.de

_______________________________________________
"Der Heiligenhof"
Bildungsstätte - Schullandheim - Jugendherberge

Geschäftsführer: Steffen Hörtler


Alte Euerdorfer Straße 1
97688 Bad Kissingen
Tel.: 0971/7147-0 Fax: 0971/7147-47 Mobil: 0170/5338972
E-mail: hoertler@heiligenhof.de www.heiligenhof.de
Sollten Sie am Newsletter kein Interesse haben, bitte ich um eine kurze Mail.



From: p-duschke@t-online.de To: Weinmann, Stefan

Sent: Thursday, January 23, 2014

Subject: Kiel: Die Schilder mit dem Namen Hindenburg werden bald abgeschraub
Der Wahnsinn der Gutmenschen in Kiel, die heuchelnde CDU war zwar für eine Streichung des Namens aus der Liste der Ehrenbürger, aber für den Erhalt des Namens fotierten sie. Für die übrigen politischen Kasperle-Theater Aktoren von Grüne. SPD und SED/PDS-DIE LINKE will man schon gar nicht mehr reden. Clowns bleiben eben Clowns, man möge diesen Damen und Herren einen noch größeren Löffel geben - damit sie noch mehr Dummheit in sich hinein löffeln. Anscheinend wird im Rest von Deutschland massenhaft an Dummheit erzeugt.

 

http://altermedia-deutschland.info/entry.php/264-Kiels-gutmenschliche-Breitseite?s=36e8ffd619cfc2ff4706fff43a4fcf74

 

Neuer Name für Hindenburgufer

Von Günter Schellhase |
11.01.2014 10:42 Uhr
Nach monatelanger Debatte ist das Aus für das Hindenburgufer in Kiel jetzt beschlossene Sache. Die schönste Promenade der Landeshauptstadt wird in Kiellinie umbenannt. SPD, Grüne und Linke haben im Bauausschuss gegen die Stimmen der CDU für die Umbenennung der Flaniermeile votiert. Einig waren sich die Mitglieder, den Namen des ehemaligen Reichspräsidenten Paul von Hindenburg aus der Liste der Ehrenbürger zu streichen.
Die Schilder mit dem Namen Hindenburg werden bald abgeschraubt.
Promenade mit Fördeblick: Die Schilder mit dem Namen Hindenburg werden bald abgeschraubt.

 

http://www.kn-online.de/Lokales/Kiel/Kiel-Hindenburgufer-soll-Kiellinie-heissen-Auch-Ehrenbuergerwuerde-von-Paul-Hindenburg-wird-aberkannt



Wenn Sie diesen Empfehlen-Button klicken und als Facebook-Nutzer eingeloggt sind, wird Ihre IP-Adresse an Facebook übermittelt. Lesen Sie mehr zum Thema Datenschutz bei Facebook.

Kiel. Die endgültige Entscheidung der Ratsversammlung am 16. Januar gilt nun nur noch als Formsache. Die rot-grün-linke Mehrheit steht. Nach dem Ratsbeschluss soll Kulturreferent Rainer Pasternak, der den Prozess als Koordinator begleitet hat, schnellstmöglich etwa zehn kleine Ergänzungstafeln erarbeiten, die kurz die Umbenennung erklären und unter den neuen Schildern „Kiellinie“ befestigt werden. „Sobald Innen- und Kulturausschuss diese Texte abgesegnet haben, werden die Hinweistafeln beauftragt und könnten bereits im Mai hängen“, erklärt Pasternak.

Parallel dazu werden Vorschläge für drei große Erläuterungstafeln erarbeitet, die auf der dem Wasser gegenüberliegenden Seite an die Machtergreifung der Nationalsozialisten mit Blick auf Kiel erinnern. „Ziel ist es, einen außerschulischen Lernort zu schaffen, der die Vorgänge vermittelt, die zum Dritten Reich führten und den Zweiten Weltkrieg und den Holocaust unmittelbar einleiteten“, sagt Pasternak.

Der Umbennung war eine fast ein Jahr dauernde Debatte vorausgegangen. Im Januar 2013 hatte Ratsherr Stefan Rudau (Linke) den Ursprungsantrag gestellt. Dazu gab es einen Änderungsantrag von SPD, CDU, Grünen und SSW, die die Verwaltung beauftragten, die Rolle von Hindenburg speziell für Kiel zu beleuchten. Als Gastredner hatte die Stadt den profilierten Hindenburg-Biografen Prof. Wolfram Pyta eingeladen. Im Oktober und November vergangenen Jahres wurde das Thema in den Fachausschüssen diskutiert. Auch Bürgerforen waren beteiligt.

Die CDU war zwar für eine Streichung des Namens aus der Liste der Ehrenbürger, hatte sich aber gegen eine Umbenennung der Promenade positioniert. SPD, Grüne und Linke hingegen lehnen den Fortbestand der Ehrung Hindenburgs unter anderem wegen dessen Rolle während der Machtergreifung Hitlers ab. Auch bundesweit wird seit Jahren über Hindenburg debattiert: 2013 hatten ihm Rostock und Tübingen die Ehrenbürgerwürde aberkannt.

From: Randulf Johan Hansen Sent: Thursday, January 23, 2014

Subject: Der deutschen Michel

Liebe Freunde - Hier ist noch einen Artikel der zeigt wie ein Deutscher denkt und was er sich wünscht. Ehrlich gesagt warte ich auch auf die Aufwachen von dem deutschen Michel

Randulf

 http://www.thenewsturmer.com/OnlyGerman/Michel/Michel.htm



D: Es stellt sich die Frage

  PL: Nasuwa się pytanie, Gdy niemiecki Michel obudzi się wreszcie !


 Wann wacht der deutsche Michel endlich auf?!

 Für mich unverständlich, wie sehr sich der "deutsche Michel" tauschen, manipulieren und ausnützen läßt!  Sowohl von den eigenen Politikern, wie auch von dem "Freund" Amerika.   Deutschland ist noch immer kein souveräner Staat, hat noch keinen Friedensvertrag, ist immer noch besetzt und wird von korrupten Politikern regiert ….  die im jeder Wahlkampf große Töne schwingen, vieles versprechen und wie nach jeder Wahl, nichts des Versprochenen umsetzten werden.  Wann wacht der "deutsche Michel" endlich auf?

  Die fatale Abhängigkeit und Zwangsfreundschaft mit USrael muß neu überdacht werden.  Will  Deutschland in den Abgrund mitgerissen werden?   Wahrscheinlich ist es schon zu spät, zu eng sind die Vernetzungen vor allem im Finanzbereich.  Ein böses Erwachen droht!

  Seit dem Krieg hat Amerika einen zu großen Einfluss auf das Land, das Europa wirtschaftliches Zugpferd und Lokomotive ist.   Ein Einfluss, der viel  deutsche  Identität  zunichte mache.   Das typisch  Deutsche, wie wir es aus den Geschichtsbüchern kennen, ist weitgehend dahin.    Unbemerkt wurde Deutschland  amerikanisiert.  Auch die stabilste  Währung der Welt wurde den Deutschen weggenommen, zu Gunsten eines fragwürdigen EUROs,  der immer mehr unter Druck gerät und dessen Ablaufdatum bald erreicht wird.

 Deutschland wurde besiegt …. Nicht nur 1945, die jetzige  Niederlage wird ungleich peinlicher und schmerzvoller.    Deutschland darf nicht einmal seine eigene Vergangenheit verarbeiten, denn selbst die deutsche Geschichte  wurde gefälscht!   Wie immer, die Sieger schreiben die Geschichtsbücher.   Vieles wurde unter Tabus gestellt, deren Anzweifeln oder in Fragestellen, strafbar wurde.      Auch laut zu denken, kann dich in das Gefängnis bringen.   Entschuldigungen und horrende Zahlungen konnten selbst in der 3. Generation offenbar die Schuld nicht tilgen …  auch U-Boote als Geschenke nicht!

 Sicher ist, ohne den hegemonischen Einfluß Amerikas wäre Deutschland heute wahrscheinlich der mächtigste Staat der Erde.   Es gibt und gab keine vergleichbare  Wirtschaftsmacht …  nur wurde  Deutschland ausgeraubt und ausgeplündert.    Mit Erlaubnis und Unterstützung  der eigenem Politiker!   Und das deutsche Volk wurde geblendet, getäuscht und hintergangen.

 Mitgefangen,  mitgehangen!  Die USA kollaboriert, es fehlt nur ein kleiner Ruck, und der erste wichtige Dominostein fällt!   Deutschland wird ebenso kollaborieren,  mitgerissen in dem Strudel aus Betrug,  Verbrechen und falschen Glanz.   Wenn Amerika sein  Gesicht zeigt, wird eine Teufelsfratze sichtbar.    Ein Land, das die gesamte Welt bedroht, hintergeht …. Und zerstört.

  

Auch die Goldreserven Deutschlands haben die Yankees vermutlich schon eingezogen.  Sie sind einfach weg, zumindest können sie nicht  besichtigt werden.   Nicht einmal vom Eigentümer, den Deutschen.   Deutsches Volksvermögen ist aus amerikanischen Hochsicherheitstresoren verschwunden.   Der "deutsche Michel" aber schläft, noch ….



 Was  wird passieren, wenn plötzlich die Medien nicht mehr die Politikerlügen publizieren?   Wenn die Deutschen plötzlich mitbekommen, wie sehr sie ausgenutzt, manipuliert und ausgeplündert wurden?   Erwarten  auch deswegen die deutschen Sicherheitskräfte soziale Unruhen und Aufstände?    Werden sie die Politiker, die so wie auch die amerikanischen Kollegen, gegen das eigene  Volk bzw. gegen eigene Volksinteressen regieren, davonjagen?

 Stellen sich nur die Frage, wenn der Deutsche endlich aufwacht.    Ein neuralgischer Zeitpunkt wäre nach einer Bundestagswahl, denn dann  beginnen die Massenentlassungen, die auf Politikerwunsch vorerst zurückgehalten wurden.   Dann muß die Politik zugeben, daß sie Unmengen  an Volksvermögen sinnlos verpulvert hat!   Daß sie keine Lösung kennt, die Situation nicht im Griff hat und der Schaden sehr viel größer wird, als bekannt ist.

 Sollten dann noch die Deutschland ansässigen Türken Ansprüche  stellen, kommt es zu kriegsähnlichen  Zuständen.   Deutschland wird bluten,  das kann kaum ausbleiben.   Doch Deutschland wird wieder stark werden,  aus eigener Kraft.  Amerika mit seinen Juden wird in die  Bedeutungslosigkeit  fallen.   Beides ist für alle Deutschen  zu wünschen.

 Denn ein starkes Deutschland nützt  nicht nur Europa, sondern der gesamten Welt!   Ebenso, wenn der Weltterrorist, Israel, entmachtet ist! 

  All dies hat nichts mit Rassismus oder Antisemitismus zu tun!

 Johannes   www.dpvm.de



PL: Nasuwa się pytanie, Gdy niemiecki Michel obudzi się wreszcie !
 
Dla mnie to jest niepojęte , ile zamienić "Niemiecki Michel " , manipulowania i wykorzystać puszkę ! Zarówno własnych polityków , jak i od " przyjaciela" Ameryki . Niemcy nadal nie jest państwem suwerennym , nie ma traktatu pokojowego , jest nadal zajęte i rządzone przez skorumpowanych polityków .... które w każdej kampanii wyborczej brzmi świetnie huśtawka, dużo obietnicę i jak transpozycji po każdych wyborach , nic z tego, co obiecał . Kiedy" niemiecki Michel " budzi się w końcu ?
  
Śmiertelne uzależnienia i zmuszony przyjaźń z USrael musi być ponownie rozpatrzona . Czy Niemcy są porywane w przepaść ? Prawdopodobnie jest już za późno , aby zamknąć sieciowanie są głównie w sektorze finansowym . Rude Awakening grozi !
  
Od wojny , Ameryka ma zbyt duży wpływ na ekonomiczny i lokomotywy lokomotywy Europy kraju. Wpływ , który nie wiele niemiecki niczego osobistego . Typowy niemiecki , jak wiemy z podręczników historii , jest w dużej mierze zniknęły. Bez wiedzy Niemcy został w amerykanizacji . Nawet najbardziej stabilna waluta na świecie było Niemców usunięte, na rzecz wątpliwej EURO , który znajduje się pod coraz większą presją , a jej termin ważności zostanie osiągnięte szybko .
 Niemcy zostały pokonane .... Nie tylko w 1945 roku ,obecna klęska jest bolesne i nie bolesne . Niemcy nie mogą nawet obsługiwać swoją przeszłość , a nawetniemiecki historia była fałszywa ! Jak zawsze , zwycięzcy piszą książki historyczne . Wiele już poddana tabu , ich wątpiący lub zadawanie pytań, było karalne . Również , że głos może zabrać cię do więzienia . Przeprosiny i płatności wygórowane może nawet wtrzecim Pokolenie nie wydają się spłacić dług ... nawet okręty podwodne jako prezenty nie !
 Jedno jest pewne , bez hegemonicznej wpływem Ameryki Niemcy będą już prawdopodobnienajpotężniejszym krajem na świecie . Nie ma i nie było porównywalne tylko potęga ekonomiczna ... Niemcy został obrabowany i splądrowany . Za zgodą i wsparciem swoich polityków ! I naród niemiecki został oślepiony , oszukany i zdradzony .
 Mitgefangen , za funta ! Stany Zjednoczone współpracował , brakuje tylko mały wstrząs , apierwsze poważne domina spaść ! Niemcy będą dobrze współpracować , porwany w wir oszustw , przestępczości i fałszywego blasku . Jeśli Ameryka pokazuje swoją twarz, twarz diabła jest widoczny. Kraj, który zagraża całemu światu oszukuje .... I zniszczone .
 
Złote rezerwy Niemcy prawdopodobnie już sobie przeniósł Yankees . Ich po prostu nie ma, przynajmniej nie można zwiedzać . Nawet nie przez właściciela , Niemcy . Niemiecki bogactwo narodowych zniknął z amerykańskich sejfach o wysokim poziomie bezpieczeństwa . " Niemiecki Michel ", ale śpi , ale ....
 Co się stanie, jeśli nagle nie media do publikowania kłamstw politykiem ? Jeśli Niemcy nagle uświadomić sobie, jak bardzo się wykorzystać , manipulować i splądrowane ? Oczekują również, dlaczego niemieckich sił bezpieczeństwa niepokojów społecznych i zamieszek ? Jeśli są politycy , podobnie jak amerykańskie odpowiedniki , do orzekania wobec własnych ludzi lub przeciwko własnym interesom etnicznych , wyrzucić ?
 Władze , tylkokwestia kiedyniemiecki wreszcie obudzi. Newralgiczny punkt w czasie, będzie po wyborach , bo wtedy zaczynają się masowe zwolnienia , które zostały zatrzymane na polityków chcą teraz. Następnie ,polityka musi być przyznała, że roztrwonił ogromne ilości krajowego bezcelowe bogactwa ! Że ona nie zna rozwiązania ,sytuacja nie jest pod kontrolą, aszkody będą znacznie większe niż jest znany .
 Należy jeszcze Niemcy na bazie Turcy domagają , nie będzie warunków wojennych podobne. Niemcy będą krwawić , których trudno nie . Ale Niemcy znów będą silne , na własną rękę . Ameryka i jej Żydzi spadnie do nieistotności . Obydwa są pożądane dla wszystkich Niemcy.
 Ponieważsilne Niemcy korzyści nie tylko Europę , ale cały świat ! Podobnie, jeśli terrorysta świata , Izrael , jest obalony !
  Wszystko to nie ma nic wspólnego z rasizmem i antysemityzmem !

Automat.: Übers. pksczepanek



From: Twitter To: Sczepanek Sent: Thursday, January 23, 2014 12:03 PM

Subject: Tweets from Carta, Attac engagiert, and 6 others

Sczepanek, Hier sind die Trends dieser Woche auf Twitter

Senficon @Senficon

Martin Schulz zieht mit Nationalismus, Populismus und Nähe zu Merkel in den Wahlkampf. Traurig. #ep14 sueddeutsche.de/politik/nach-d…



Martin Schulz will EU-Kommissionspräsident werden

Der Präsident des Europäischen Parlaments, Martin Schulz will nach den Europawahlen Kommissionspräsident werden.



Holger Klein @holgi

Samma, ist der Lanz immer so scheiße oder nur, wenn Gäste nicht auf der politischen Linie der ZDF-Redaktion liegen? stefan-niggemeier.de/blog/wie-marku…



Wie Markus Lanz ein paar Mal bei der “schönsten Linken aller Zeiten” einhaken musste « Stefan Niggemeier

Es gab dann in der Sendung von »Markus Lanz« gestern zum Beispiel den Moment, als die stellvertretende Vorsitzende der Linken, Sahra Wagenknecht, dem Moderator Markus Lanz erklären wollte, warum sie die Europäische…



  • Stefan Niggemeier - Stichwörter

9Live Adolf-Grimme-Preis AFP Amoklauf Angela Merkel Anke Engelke AP ARD Aserbaidschan Axel Springer Axel Springer AG B.Z. Baku Bambam Barack Obama BBC BDZV Berliner Morgenpost Big Brother Bild Bild-Zeitung Bild.de BILDblog Bingo Blogdings Blogs Brainpool Brennpunkt Bunte Call-TV Callactive Christian Schertz Christian Wulff Christoph Keese Claus Strunz dapd ddp Deutscher Fernsehpreis DFB Die Aktuelle Dieter Bohlen Die Zeit DJV Don Alphonso dpa Dschungelcamp DSDS EBU Eurovision Song Contest Eva Herman express.de FAZ FDP Fernsehblog Flauschcontent Focus Focus Online Frankfurter Rundschau G8 GEMA GEZ Google Grand-Prix Grimme-Online-Award Günther Jauch Hamburger Abendblatt Handelsblatt Hans-Jürgen Jakobs Harald Schmidt Helmut Markwort Henryk M. Broder Hillary Clinton Homosexualität Homosexualität Hubert Burda ich Ich bin ein Star holt mich hier raus Internet Islam ix Jens Weinreich Johannes B. Kerner Jörg Kachelmann Kai Diekmann Kommentare Landesmedienanstalten Leistungsschutzrecht Lena Meyer-Landrut Markus Lanz Marl Mathias Döpfner Meedia Michelle Monika Piel n-tv n-tv.de N24 NDR Netzeitung Newsblog NPD Olympia Oslog Peter Turi Politically Incorrect Presserat ProSieben Qualitätsjournalismus Ralph Siegel RBB Rheinische Post Robert Enke RP-Online RTL rtl.de RTL 2 Rundfunkgebühren Sarah Palin Sascha Lobo Sat.1 Schafcontent Schleichwerbung SPD Spiegel Spiegel Online Stefan Raab Stephan Mayerbacher Stern stern.de sueddeutsche.de Symbolfotos SZ-Magazin Süddeutsche Zeitung Süddeutsche Zeitung Tagesschau Tagesspiegel Tagesthemen taz Theo Zwanziger Thomas Gottschalk Thomas Hornauer Tour de France TV Spielfilm Twitter Urheberrecht VDZ VG Wort Vox WAZ WDR Welt Welt Online Wetten dass Wikipedia Winnenden YouTube Zapp ZDF Zeit Zeit Online

  • Rubriken

    • Blog Artikel Super-Symbolfotos Flauschcontent Fernsehblog (Archiv) Suche

  • Blogroll

  • Lebenslauf

  • Impressum

  • Datenschutz

  • RSS Artikel abonnieren Kommentare abonnieren

Wie Markus Lanz ein paar Mal bei der »schönsten Linken aller Zeiten« einhaken musste

Freitag - 17. Januar 2014 18:27 Uhr - Stichwörter



  • Markus Lanz Sahra Wagenknecht ZDF

967 Tweets 10300 Facebook Shares flattrn 303 Plusones 153 Kommentare

Screenshot: ZDF

Es gab dann in der Sendung von »Markus Lanz« gestern zum Beispiel den Moment, als die stellvertretende Vorsitzende der Linken, Sahra Wagenknecht, dem Moderator Markus Lanz erklären wollte, warum sie die Europäische Union »weithin undemokratisch« nennt, was Lanz eine Ungeheuerlichkeit fand.

Wagenknecht: Ich hab doch im Europäischen Parlament gesessen, fünf Jahre. Ich hab –

Lanz: Was haben Sie da gemacht, eigentlich?

Wagenknecht: Ich habe erlebt — Ich habe im Ausschuss für Wirtschaft und Währung gesessen.

Lanz: Ja.

Wagenknecht: Zum Beispiel in diesem Ausschuss –

Lanz: Was verdient man da?

Wagenknecht: Man verdient das gleiche wie im Bundestag, aber das –

Lanz: Wieviel? Wieviel verdient man da?

Wagenknecht: Ich glaube, zur Zeit sind das im Europäischen Parlament 7000 Euro oder so.

Usw..usw… bitte weiter


z.B: …. Lena Meyer-Landrut - vom Blog: Stefan Niggemeier - Stichwörter



Das Vorabendgrauen zum Eurovision Song Contest

Die Lenamania – der Aufstieg Lena Meyer-Landruts von der anonymen Abiturientin zum derzeit größten Popstar des Landes innerhalb von nur drei Monaten – verlangt nach Deutung. »Lenamania« bezeichnet hier das Phänomen, dass LML bei einem Großteil der Bevölkerung offenbar reflexhaft den dringenden Wunsch auslöst, sie (je nach Alter) auf der Stelle als große Schwester, beste Freundin, Traumfrau oder Wunschtochter zu adoptieren….

 

w Rheinische Post: .search:



Berlin - Wenn Politiker in Klausur gehen

Berlin. Der Weihnachtspause folgt die innere Einkehr der Parteien, der Fraktionen und auch der neuen Koalition. In einer Serie mehrtägiger Klausurtagungen soll die künftige Politik griffig werden. Doch viele Ergebnisse stehen schon vorher fest. Von Gregor Mayntzmehr



CSU-Klausurtagung 2012 in Wildbad Kreuth

  • Die CSU und der Streit um Zuwanderung

  • Kolumne Berliner Republik Fünf Wünsche an die große Koalition

GMX: 12.01.2014

Mehrheit sieht Fehlstart der großen Koalition

Berlin (dpa) - Der Start der großen Koalition ist nach Auffassung der Mehrheit der Deutschen misslungen. 46 Prozent der Bürger sind nach einer repräsentativen Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Emnid im Auftrag der "Bild am Sonntag" dieser Meinung.

34 Prozent sehen hingegen keinen Fehlstart von Union und SPD. Weiter glauben 81 Prozent der Befragten, dass die Streitigkeiten auch künftig weitergehen werden. Nur 17 Prozent erwarten Frieden im schwarz-roten Regierungsbündnis.

 Abstimmen

SPD-Fraktionschef Thomas Oppermann mahnte die große Koalition unterdessen zur Geschlossenheit. Die neue Regierung müsse die Lehren aus der schwarz-gelben Koalition ziehen. "Die wurde abgewählt, weil die Menschen die permanente Zankerei nicht mehr wollten", sagte Oppermann dem Magazin "Spiegel". "'Wildsau' und 'Gurkentruppe' ist kein Drehbuch für eine erfolgreiche Regierung", sagte der SPD-Politiker unter Anspielung auf den Zwist beim Start der vorherigen Koalition aus Union und FDP. Damals waren diese Begriffe gefallen.

Oppermann sagte über seine eigene Fraktion: "Ich erwarte Geschlossenheit." Es dürfe auf Seiten der SPD nicht der Eindruck entstehen, "dass wir zugleich Regierungs- und Oppositionspartei sind".



http://www.gmx.net/themen/nachrichten/deutschland/28b0rcs-sicherheit-freiheit-hamburg-gefahrenzonen-rechtsstaat-frage-stellte#.focus.Die%20Gefahr%20der%20%22Gefahrenzone%22.242.1069

13.01.2014



D:  Sicherheit vor Freiheit - wie Hamburg mit den Gefahrenzonen den Rechtsstaat in Frage stellte

PL:   Przedstawione jako Hamburgu ze strefami zagrożenia praworządności w kwestii - bezpieczeństwa przeciwko wolności

Mit der Einrichtung von Gefahrenzonen hat die Polizei in Hamburg eine Debatte über die Grenzen des Rechtsstaates ausgelöst. Waren die Gefahrenzonen in der Hansestadt die Vorstufe einer Auflösung von rechtsstaatlichen Verhältnissen - oder ein legitimes Mittel zur Gefahrenabwehr?

Von Alexander Kohlmann für GMX

Unbeteiligte festnehmen oder verprügeln. Demonstranten angreifen, Meinungsäußerungen verhindern, alteingesessene Bewohner vertreiben. Glaubt man allen Kritikern der Hamburger Gefahrenzonen, befand sich die Freie- und Hansestadt sich in den letzten Wochen auf einem direkten Weg in eine willkürliche Polizei-Diktatur nach dem Vorbild absolutistischer Staaten wie der DDR.



Pobieranie 2.27 Mb.

Share with your friends:
1   2   3   4   5   6   7   8   9   10




©operacji.org 2020
wyślij wiadomość

    Strona główna